Mediation in Freiburg, Singen + Kehl

Mediation und Trennung in Freiburg, Singen, Kehl und Emmendingen

Mediation in Freiburg, Singen (Kreis Hegau-Bodensee) und Kehl

Konflikte sind normal und alltäglich. Sie treten zwischen Partnern, Nachbarn, Familien, Kollegen, Mietern und Vermieter und am Arbeitsplatz, also in jedem Lebensbereich auf. Oft sind Konflikte das Resultat der unterschiedlichen Wahrnehmungen, Einschätzungen oder auch der verschiedenen Interessen. Grundsätzlich gehören Konflikte zum Leben. Sie sind nicht immer schädlich, da sie durchaus auch positive Veränderungen nach sich ziehen können. Das Problem vieler Konflikte besteht darin, dass die Beteiligten nicht wissen, wie sie diese Konflikte lösen können. Auf Grund dessen stellt sich oft der Gang zu Gericht als einziger Ausweg dar. Indem man den Streit vor ein Gericht bringt, gibt man jedoch die Kontrolle über das Verfahren aus der Hand und überträgt die Verantwortung auf einen unbekannten Richter, der eine Entscheidung fällen muss. Ein gerichtliches Verfahren ist zudem meist zeitintensiv, kostet viel Geld und ist sehr anstrengend.

Neben dem gerichtlichen Verfahren gibt es jedoch auch andere Möglichkeiten mit einem Konflikt konstruktiv umzugehen.

Konflikte werden oft dadurch verursacht, dass keine richtige Kommunikation zwischen den Beteiligten erfolgt. Die Beteiligten beziehen ihre eigenen Standpunkte und verlieren dabei die Interessen und Standpunkte des anderen aus den Augen. In solchen Situationen kann es hilfreich sein, eine dritte, unparteiische Person einzuschalten, die das Gespräch wieder in Gang bringt, Sichtweisen und Interessen der Parteien klärt und versucht gemeinsam mit diesen eine Lösung für den Konflikt zu finden.

 

Kontakt

Mediator in Freiburg, Singen, Kehl und Emmendingen bei Trennung

Co-Mediation

Mediation kann auch im Wege der Co-Mediation durchgeführt werden, also von zwei Mediatoren gemeinsam. Dies bietet sich insbesondere dort an, wo auf diese Weise die Neutralität oder das Verständnis für die Anliegen beider Parteien besser gewährleistet werden können. So kann z. B. in einem Familienkonflikt eine Co-Mediation von einem männlichen und einer weiblichen Mediator/in durchgeführt werden, von denen eine/r einem juristischen und eine/r einem psychosozialen Beruf angehört. Ein weiteres Beispiel wäre die Zusammenarbeit eines Betriebswirts mit einem Techniker in einer Wirtschaftsmediation.

Was ist Mediation?

Der Begriff „Mediation“ hat seinen Ursprung im Spätlateinischen, wo Mediation friedensstiftende, versöhnende Vermittlung bedeutet. In der Rechtspflege wird der Begriff der „Mediation“ für die Erarbeitung einer Konfliktlösung unter den Betroffenen verwendet. Mediation ist ein außergerichtliches, nicht öffentliches Verfahren konstruktiver Konfliktregelung, bei dem die Parteien eines Konflikts mit der Unterstützung eines Dritten, des Mediators, einvernehmliche Regelungen suchen, die ihren...[weiterlesen...]


Warum ist die Mediation sinnvoll und welche Vorteile hat sie gegenüber einem gerichtlichen Verfahren?

Die Konfliktparteien besitzen selbst die größte Kompetenz, ihren Streit zu lösen. Durch eine Mediation wird die Entscheidung eines Gerichtsrd vermieden. Die Parteien erarbeiten in eigener Verantwortung eine für sie maßgeschneiderte Lösung. Die Standpunkte, Interessen und Ziele der Parteien finden hierbei eine angemessene Berücksichtigung. Der Mediator hat im Gegensatz zum Richter keine eigenen Entscheidungskompetenzen. Er unterstützt den Kommunikationsprozess und ist für die Art und Weise des...[weiterlesen...]


Wann ist eine Mediation sinnvoll und in welchen Bereichen ist sie anwendbar?

Die Mediation ersetzt und ergänzt andere Konfliktlösungswege, insbesondere wenn es für die Parteien wichtig ist, dass sie in der Zukunft eine gute Beziehung haben können, da sie weiterhin miteinander leben oder arbeiten müssen; wenn eine einvernehmliche Lösung angestrebt werden soll; wenn sich der Streit als umfassend und komplex darstellt; wenn eine direkte Lösung nicht erreicht werden kann; wenn die momentane Situation ausweglos erscheint und nur Impulse von einer unparteilichen...[weiterlesen...]


Wie verläuft eine Mediation?

Die Mediation verläuft zumeist in fünf Phasen: 1. Phase: Einleitung In der ersten Phase soll ein angenehmer Rahmen für das bevorstehende Gespräch geschaffen werden. Der Mediator klärt die Parteien über den genauen Ablauf eines Mediationsverfahrens auf und vereinbart mit diesen die Verfahrensregeln. Unverzichtbare Grundregeln sind u.a., dass sich die Parteien gegenseitig ausreden lassen und, dass sie nicht beleidigend werden. 2. Phase: Klärung der Konfliktfelder und Themensammlung Die...[weiterlesen...]


Welche Rolle spielt der Mediator?

Mediatoren sind für die Mediation speziell ausgebildet. Sie lenken das Mediationsverfahren und den Kommunikationsprozess, entscheiden aber nicht in der Sache selbst und schlagen auch keine Lösungen vor. Der Mediator ist neutral und darf keine eigenen Interessen vertreten. Er setzt sich für alle Parteien gleichermaßen ein, ist also allparteilich. Er hilft den Parteien Gefühle und Interessen verständlich auszudrücken und versucht die unterschiedlichen Machtverhältnisse auszugleichen.[weiterlesen...]


Wie lange dauert eine Mediation?

Die einzelnen Sitzungen der Mediation dauern in der Regel eine oder anderthalb Stunden. Wie viele Sitzungen notwendig sind, um eine angemessene und zufriedenstellende Lösung zu finden, hängt von den Parteien und deren Konflikt ab. Selten wird jedoch die Anzahl von drei bis acht Sitzungen überschritten.[weiterlesen...]


Was kostet die Mediation?

Die Kosten des Mediationsverfahrens werden nach Stunden berechnet. Der Stundensatz wird zu Beginn festgesetzt. Weitere Kosten oder Gebühren fallen nicht an. Die Kosten sind damit überschaubar und wesentlich geringer als die, die in der Regel während eines gerichtlichen Verfahrens entstehen.[weiterlesen...]


Familienmediation

Ich biete Ihnen in meinen Kanzleiräumen ausschließlich ein Mediationsverfahren zu familiären Streitigkeiten. Bei der Familienmediation handelt es sich um ein strukturiertes Gesprächsverfahren, das Ihnen ermöglicht, den Konflikt in Ihrer Familie mit den Beteiligten zu besprechen und zu lösen, beziehungsweise die mit Ihrer Trennung / Scheidung verbundenen Fragen und Konflikte selbst zu verhandeln und zu entscheiden. Familienmediation ist daher auf den Punkt gebracht...[weiterlesen...]


Vorteile der Mediation - kurz und knapp

Angenehme freie Wahl des GesprächsortesVerschwiegenheit aller BeteiligtenFair und freiwilligEigenverantwortlich win-win anstatt win-loosedurch das Gesetz geregelten LösungFlexibel und EffizienzÜberschaubare Kosten des VerfahrensBeurteilung der eigenen Rechtsposition imVerfahren[weiterlesen...]


Zeitlicher Rahmen der Mediation

Sobald die zu behandelten Themen deutlich geworden sind, werden wir Ihnen eine Einschätzung der voraussichtlich benötigten Anzahl der Zusammenkünfte geben. Wir wollen so zeitsparend wie möglich, jedoch so gründlich wie notwendig vorgehen. Nur so können Sie selbst mit dem Ergebnis zufrieden sein.[weiterlesen...]


Wie finden Sie die richtige Anwältin, den richtigen Anwalt?

Die Auswahl des richtigen Anwalts erfolgt auch heute immer noch in den meisten Fällen aufgrund von Empfehlungen aus dem Kreis von Bekannten und Verwandten. Diese Möglichkeit steht aber nicht immer zur Verfügung, zumal der Bedarf an anwaltlicher Beratung gestiegen ist. Die Anwaltschaft hat deswegen Entscheidungshilfen entwickelt, die jedermann zur Verfügung stehen. Viele Anwälte informieren heute die interessierte Öffentlichkeit darüber, auf welchen Gebieten sie in besonderer Weise tätig sind....[weiterlesen...]